IN TERRA VERITAS

War die Oberpfalz in der Steinzeit menschenleer?

Die nördliche Oberpfalz ist mit ihrem rauen Klima, schlechten Böden und großen Waldflächen bis heute ein eher dünn besiedeltes Gebiet. Die Landschaft ist geprägt von Gneis- und Granitböden. Insgesamt eher ungünstige Ausgangsbedingungen für eine Besiedlung. Anders als in anderen Teilen Bayerns lässt sich die Geschichte dieses Landstrichs nur sehr sc...
Weiterlesen
IN TERRA VERITAS

Das Feuer im Haus – Entwicklung seit dem Neolithikum / Teil 2 der Reihe: Der spannende Weg zum Ofen

Mit dem Übergang der Jäger- und Sammlergesellschaften zu niedergelassenen Bauern in der Jungsteinzeit, änderte sich auch die Nutzung des Feuers. Nun wurde es zum Beispiel auch zur Flächenrodung eingesetzt, um Nutzfläche zu gewinnen, doch weiterhin auch schlichtweg zur Nahrungszubereitung oder als Wärmequelle. Der essenzielle Unterschied: Nun lodert...
Weiterlesen
IN TERRA VERITAS

Steine in der Steinzeit – Gefragter Rohstoff und Handelsgut

Benannt wurde die Steinzeit nach der Tatsache, dass Menschen Werkzeuge aus Stein fertigten. Doch Stein ist nicht gleich Stein, sondern Rohstoff mit unterschiedlichster Qualität und Güte. So war er auch begehrtes Handelsgut und wurde von den Steinzeitmenschen über große Distanzen transportiert und gehandelt. Heute kann die Archäologie durch Funde na...
Weiterlesen
IN TERRA VERITAS

Das Ende der Steinzeit in Nordbayern. Noch vieles ist uns unbekannt.

Im dritten Jahrtausend vor Christus ist in ganz Europa die langsam endende Steinzeit zu beobachten. Im sogenannten Endneolithikum wird – mit regionalen Unterschieden – damit begonnen Kupfer zu verarbeiten. Und so wird am Ende dieser Entwicklung die Steinzeit von der Bronzezeit abgelöst. Besonders prägend für diesen Zeitraum ist das Aufkommen der so...
Weiterlesen