IN TERRA VERITAS

The Battle of Hussitenbierl - a forgotten turning point in Bavarian history in the Middle Ages

Ausschnitt-Kupferstich-die-grosse-schlacht-heinrich-pflug-von-schwarzenberg : Ausschnitt aus dem Kupferstich
The reporting and documentation of military conflicts has always been of particular importance, as they often represent key events in the course of history. In most cases, military operations from modern times have been handed down or archived in detail. However, the Battle of Hussitenbierl in the Upper Palatinate of the late Middle Ages has not on...
Weiterlesen
IN TERRA VERITAS

Die Schlacht am Hussitenbierl – ein vergessener Wendepunkt der bayerischen Geschichte im Mittelalter

Ausschnitt-Kupferstich-die-grosse-schlacht-heinrich-pflug-von-schwarzenberg : Ausschnitt aus dem Kupferstich
Die Berichterstattung und Dokumentation von kriegerischen Auseinandersetzungen war schon immer von besonderer Bedeutung, da sie oft Schlüsselereignisse im Verlauf der Geschichte darstellen. Meist sind militärische Operationen aus der Neuzeit detailliert überliefert bzw. archiviert. Doch die Schlacht am Hussitenbierl in der Oberpfalz des Spätmittela...
Weiterlesen
IN TERRA VERITAS

Fish event horizon – warum der Karpfen nach Franken kam

Stuttgarter-Psalter-156r-Fishevent Zwei Männer beim Fischen mit dem Netz (Abbildung aus dem Stuttgarter Psalter, 1. Hälfte 9. Jahrhundert (Quelle: Württembergische Landesbibliothek Stuttgart online, 156r)
Archäologische Forschungen tragen nicht nur zum Verständnis der menschlichen Vorgeschichte, der Kulturen und des menschlichen Verhaltens bei, sondern liefern auch wichtige Daten für andere Forschungsbereiche und für unsere heutige Gesellschaft. Ein Beispiel dafür ist der sogenannte fish event horizon. Dieser Fisch-Ereignishorizont zeigt einerseits ...
Weiterlesen
IN TERRA VERITAS

"Walking dead" - The belief in walking corpses in the Middle Ages.

Symbolbild-Archaeologische-Ausgrabung-Pfarrkirche-Mariae-Himmelfahrt-Teuschnitz-Landkreis-Kronach-Oberfranken
Trigger warning: the article is about the medieval superstition of walking corpses and the, from today's point of view, strange rituals that can be called desecration of corpses. The fear of the dead by the living is a deeply human emotion and can be found in all cultures of the world. In medieval northern Bavaria, too, there are indications that t...
Weiterlesen
IN TERRA VERITAS

Kirchenmusik im Mittelalter – Die Geschichte der Orgel

Rutland Psalter: König David spielt auf einer mit zwei Blasebälgen betriebenen Orgel, begleitet durch einen Drehleierspieler, England um 1260. (Quelle: British Library, www.bl.uk/manuscripts, f97v) Rutland Psalter: König David spielt auf einer mit zwei Blasebälgen betriebenen Orgel, begleitet durch einen Drehleierspieler, England um 1260. (Quelle: British Library, www.bl.uk/manuscripts, f97v)
Wer heute einen katholischen oder evangelischen Gottesdienst besucht, kennt den imposanten akustischen Eindruck der weit verbreiteten Kirchenorgeln und ihrer sakralen Bedeutung. Aus heutiger Sicht denkt man bei Orgelmusik wahrscheinlich zuerst an Johann Sebastian Bach (1685-1750), doch schon im frühen Mittelalter wurden Orgeln gebaut und nicht nur ...
Weiterlesen
IN TERRA VERITAS

War die Oberpfalz in der Steinzeit menschenleer?

Landschaft in der Oberpfalz (Quelle: Pixabay/andreas160578) Landschaft in der Oberpfalz (Quelle: Pixabay/andreas160578)
Die nördliche Oberpfalz ist mit ihrem rauen Klima, schlechten Böden und großen Waldflächen bis heute ein eher dünn besiedeltes Gebiet. Die Landschaft ist geprägt von Gneis- und Granitböden. Insgesamt eher ungünstige Ausgangsbedingungen für eine Besiedlung. Anders als in anderen Teilen Bayerns lässt sich die Geschichte dieses Landstrichs nur sehr sc...
Weiterlesen
IN TERRA VERITAS

Where does the “Maßkrug“ – the typical bavarian beer mug – actually come from?

Bamberger-Masskrug-mit-zwei-Eichstrichen-Fraenkisches-Brauereimuseum Bamberger Maßkrug mit dem 1,069 Liter Eichstrich und dem Reichseichstrich von 1,0 Liter ab 1872. (Exponat aus dem Fränkischen Brauereimuseum, Bamberg)
On April 23, 1516, the Bavarian Beer Purity Law (Reinheitsgebot) was enacted by Duke Wilhelm of Bavaria. For this reason, "Beer Day" is celebrated every year on April 23. Reason enough to dedicate ourselves to this topic here as well. The at least 6,000-year-old history of the popular barley juice fills countless books and offers an almost unmanage...
Weiterlesen
IN TERRA VERITAS

Kein Königreich ohne Pferd! (Teil 2)

Facebook-Fayenceplatte--Ansbach-Beizjagdszene-1736-1740
Bereits seit dem frühen Mittelalter bemühten sich die Landesherren die Versorgung mit Pferden für sich, ihren Hofstaat und die Bevölkerung sicher zu stellen. Wie wichtig dies für das Funktionieren einer Gesellschaft war, zeigte der erste Teil von „Kein Königreich ohne Pferd" Der Bedarf an Pferden vermehrte sich im Verlauf der frühen Neuzeit zusehen...
Weiterlesen
IN TERRA VERITAS

Kein Königreich ohne Pferd! (Teil 1)

Facebook-Zweidlerplan-1602-Bamberg-Staatsbibliothek-Koppenhof-Wunderburg
Ohne zuverlässige Transportmittel kann eine Gesellschaft nicht funktionieren. Eine sichere Möglichkeit Gegenstände und Personen von A nach B zu bringen ist Grundlage dafür, dass Städte mit allem versorgt werden, was sie brauchen. Ebenso müssen Rohstoffe angeliefert werden, um neue Waren herzustellen, die dann wiederum an anderen Orten verkauft werd...
Weiterlesen
IN TERRA VERITAS

Die Burgruine Liebenstein bei Tirschenreuth – ein geschichtlicher Überblick

Burg-Liebenstein-Landkreis-Tirschenreuth-Oberpfalz Überreste der Burgruine mit rekonstruierter Zugbrücke und Mauerzügen (Foto: Andrea Wettinger)
Auf dem Liebensteiner Schloßberg (Markt Plößberg im oberpfälzischen Landkreis Tirschenreuth) thronen noch heute die Überreste einer mittelalterlichen Burganlage. Sie wurde auf einem Granitsporn mit nach Norden auslaufendem Plateau, zwischen der Tirschenreuther Waldnaab im Westen und dem Schwarzenbach im Süden errichtet. Im südlichen Bereich ist der...
Weiterlesen
IN TERRA VERITAS

Beer…

Zeichnung-Gefaesse-Schnurkeramik-In-Terra-Veritas-Bamberg Schematische Zeichnung aufgehängter Gefäße der Schnurkeramik (Zeichnung: Alexandra Decker, Marlene Ruppert Dallmann, 2022, IN TERRA VERITAS Bamberg)
…is not only a popular beverage today, but was probably already so in prehistoric times. The first evidence of beer brewing points to the late Paleolithic Natufian period, as suggested by the remains of germinated barley from the Raqefet Cave in Israel (about 13,700 - 11,700 years ago). However, it is not only the potential age of beer that is inte...
Weiterlesen
IN TERRA VERITAS

Aus der Vogelperspektive - Luftbildarchäologie

Luftbild-Altenburg-Stadtlauringen-Landkreis-Schweinfurt-Fassbinder-AJB-2019
Vor- und frühgeschichtliche Hinterlassenschaften sind nur selten in Form von Wallanlagen oder Hügelgräbern heute noch obertägig sichtbar. Meistens schlummern sie gut geschützt und versteckt unter der Erde. Die Archäologie hat im Laufe der letzten Jahrzehnte allerdings einige Methoden entwickelt, solche untertägigen Strukturen auch ohne Ausgrabung s...
Weiterlesen
IN TERRA VERITAS

Das „Problem“ mit der C14 Datierung

Grubenhaus-Lohnsitz-Tirschenreuth Grabungsschnitte durch das Grubenhaus von Lohnsitz, Tirschenreuth, Oberpfalz (Foto: Andrea Wettinger)
Die Radiocarbonanalyse ist eine praktische und relativ verlässliche Methode das Alter von organischen Materialien zu bestimmen. Daher wird sie im Zuge von archäologischen Ausgrabungen zur Datierung oder Bestätigung bestehender Datierungen immer wieder eingesetzt. Allerdings ist es dabei wichtig, die Messdaten richtig zu interpretieren und in den Ge...
Weiterlesen
IN TERRA VERITAS

Stones in the Stone Age - a sought-after raw material and commodity

Baltischer-Feuerstein Knolle aus baltischem Feuerstein von der deutschen Küste. (Foto: Marlene Ruppert-Dallmann)
The Stone Age was named after the fact that people made tools from stone. But stone is not just stone, but a raw material of varying quality and grade. Thus, it was also a coveted commodity and was transported and traded by the Stone Age people over great distances. Today, archaeology can reconstruct through finds how and via which routes there wer...
Weiterlesen
IN TERRA VERITAS

Das Heilig Grab Kloster in Bamberg – Wechselvolle Geschichte im archäologischen Befund

Ausschnitt-Zweidlerplan-1602-Heilig-Grab-Kloster Das Heilig Grab Kloster 1602 (Ausschnitt aus dem „Zweidlerplan“, Staatsbibliothek Bamberg, Signatur: V B 22/1-4)
In Bamberg gibt es viele Klöster, ehemalige Klostergebäude oder auch nur Straßennamen, die daran erinnern. Im Zuge der Säkularisation änderte sich nicht nur deren Nutzung, sondern manchmal auch die Jahrhunderte alten Bauwerke. Am Beispiel des Heilig Grab Klosters lässt sich dieser Umschwung auch archäologisch gut darstellen. Am 27. April 1803 ratif...
Weiterlesen
IN TERRA VERITAS

Ästhetischer Eingriff seit der Urgeschichte: Die künstliche Schädelverformung

Schaedeldeformation-Arnold-2008
Nasenkorrekturen, Fettabsaugen oder Brustvergrößerungen. Ästhetische Eingriffe am menschlichen Körper sind heute keine Seltenheit mehr, um (u.a.) verbreiteten Idealvorstellungen der Zeit zu entsprechen. Doch auch seit der Ur- und Frühgeschichte der Menschheit gab es gezielte Veränderungen des Körpers, die jedoch teilweise völlig anders geartet ware...
Weiterlesen
IN TERRA VERITAS

Das Feuer im Haus – Entwicklung seit dem Neolithikum / Teil 2 der Reihe: Der spannende Weg zum Ofen

Rekonstruktion-Feuerstelle-Hausecke-Geschichtspark-Baernau Rekonstruktion einer mittelalterlichen Feuerstelle in der Hausecke. Gut erkennbar ist die zusätzliche Lage Lehm zum Schutz der Außenwände. (Geschichtspark Bärnau-Tachov)
Mit dem Übergang der Jäger- und Sammlergesellschaften zu niedergelassenen Bauern in der Jungsteinzeit, änderte sich auch die Nutzung des Feuers. Nun wurde es zum Beispiel auch zur Flächenrodung eingesetzt, um Nutzfläche zu gewinnen, doch weiterhin auch schlichtweg zur Nahrungszubereitung oder als Wärmequelle. Der essenzielle Unterschied: Nun lodert...
Weiterlesen
IN TERRA VERITAS

The role of women in the Stone Age ... quite different than previously thought. (Part 2/2: The view of anthropology)

Gemischte Gruppe von jagenden Menschen Gemischte Gruppe von jagenden Menschen (Zeichnung von Andreas Fischer, IN TERRA VERITAS Bamberg)
The assumption that men hunted in the forests while women gathered food and cared for children is deeply rooted in our conception of prehistoric hunter-gatherer societies. But does the empirical evidence really support this version of gender-differentiated work, or is it a fiction of our modern society? Besides archaeological findings, anthropology...
Weiterlesen
IN TERRA VERITAS

Energieeffizienz in der Steinzeit Teil 1 der Reihe: Der spannende Weg zum Ofen

Facebook-Rekonstruktion-Zelt-Feuerstelle-Jungpalaeolithikum-Alexandra-Decker-In-Terra-Veritas-Bamberg Rekonstruktion eines jungpaläolithischen Zeltes auf einem Steinkreis mit Feuerstelle (Zeichnung: Alexandra Decker, IN TERRA VERITAS Bamberg)
Als die Menschen lernten das Feuer zu beherrschen, schufen sie damit eine der wichtigsten Innovationen in der Geschichte. Feuer spendete unseren Vorfahren Wärme, sicherte das Überleben und war der Schlüssel zur weiteren Entwicklung ihrer körperlichen und geistigen Fähigkeiten. Seit Millionen von Jahren ist es bis heute einer der wichtigsten Begleit...
Weiterlesen
IN TERRA VERITAS

Aus der Folterkammer an den Galgen – Die letzten Wochen eines Jungen in Pottenstein

Facebook-Federzeichnung-verwesende-Leichen-am-Galgen
Pottenstein in der Fränkischen Schweiz im Jahr 1595. Veit Schneider, ein Baderjunge aus Pfarrweisach wird auf dem Jahrmarkt beim Diebstahl erwischt und kommt ins Gefängnis. Er wurde schon zuvor mehrmals ertappt und inhaftiert, kam bisher jedoch mit einer milden Strafe davon, denn die Bamberger Halsgerichtsordnung von 1507 sah eine Hinrichtung für D...
Weiterlesen