IN TERRA VERITAS

Wohnen im Mittelalter - im Geschichtspark Bärnau

Magazin-Beitragstitelbild
Vom Schlafen, Kochen, Abspülen u.a. im Frühmittelalter. Der Alltag einer einfachen Bauernfamilie im 9./10. Jahrhundert in Nordostbayern.
  200 Aufrufe
IN TERRA VERITAS

Ein kleines Rätsel der Archäologie: Mysteriöse Tonwannen

Lehmwanne-mikulcice-detail-taf7B Lage einer großen quadratischen Tonwanne in der Ecke eines Hauses in Mikulčice, CZ
Es handelt sich um Objekte, die in weiten Teilen Bayerns und auch im Ausland bei archäologischen Ausgrabungen häufig gefunden werden. Wir wissen, wie alt sie sind, wie sie hergestellt wurden und auch von wem. Doch was wir nicht wissen ist: Wozu? Im gesamten westslawischen Bereich – in Bayern in den heutigen Regierungsbezirken Unter-, Mittel-, Oberf...
Weiterlesen
  490 Aufrufe
IN TERRA VERITAS

Gurken für den Kaiser! Wie fränkische Kaiser lebten und aßen

Die fränkischen Kaiser des Mittelalters kamen viel herum in ihrem Reich. Da es keine Hauptstadt im heutigen Sinne gab, also keinen Verwaltungssitz, waren sie gezwungen stets von einem Landesteil in den nächsten zu reisen, um dort ihren Amtsgeschäften nachzukommen. Es wurde Recht gesprochen, Verhandlungen geführt, Ländereien vergeben oder entzogen. ...
Weiterlesen
  294 Aufrufe
IN TERRA VERITAS

Das Rosstaler Haus im Geschichtspark Bärnau-Tachov

Titelbild-Rosstaler-Haus-Geschichtspark-Baernau
IN TERRA VERITAS ist seit diesem Jahr nicht nur Sponsor des Geschichtspark Bärnau-Tachov, Inhaber Julian Decker hat als aktives Mitglied dort bereits ein Haus gebaut. Der kurze Videobeitrag zeigt, wie dieses mittelalterliche Wohnhaus von der Idee bis zur Fertigstellung enstanden ist.
  179 Aufrufe
IN TERRA VERITAS

Geschichte hautnah erleben: Im größten mittelalterlichen archäologischen Freilandmuseum Deutschlands

GP-Presse-2019-008-edit © Geschichtspark.de; Bildmaterial: Klaus Schicker
In diesem Jahr eröffnet IN TERRA VERITAS eine Geschäftsstelle in Weiden i.d.Opf., um die immer mehr werdenden Ausgrabungen in der Oberpfalz noch besser und effizienter durchzuführen. So lag es auch auf der Hand eine ganz besondere und einzigartige Einrichtung als Sponsor zu unterstützen: den Geschichtspark Bärnau-Tachov, der hier allen Interessiert...
Weiterlesen
  414 Aufrufe
IN TERRA VERITAS

Mittelalterliche Wasserversorgung. Drei Brunnenbeispiele aus Forchheim und Bad Windsheim

Reste-eines-Steinbrunnens-Bad-Windsheim-Spital Reste eines Steinbrunnens Bad Windsheim
Früher wie heute spielt die Wasserversorgung eine zentrale Rolle im Leben der Menschen. Wer heute bei uns Wasser braucht, um zu kochen, sich zu waschen oder zu trinken, öffnet den Hahn und schon kommt sauberes Trinkwasser aus der Leitung. Ein Luxus, den die Menschen im Mittelalter nicht hatten. Und gerade in Städten kam ein weiteres Problem dazu, d...
Weiterlesen
  78 Aufrufe
IN TERRA VERITAS

Ein schwarzes Band verbindet! Die archäologische Hinterlassenschaft der Hussiten.

Wenn man bei archäologischen Untersuchungen in den Innenstädten von Bayreuth, Wirsberg, Auerbach in der Oberpfalz oder dem Kloster Michelfeld den Boden öffnet, findet sich an vielen Stellen ein schwarzes Band aus Holzkohle, teilweise mit Ziegeln und anderem Bauschutt durchmischt. Bei diesem Band handelt es sich um einen Leithorizont, der Archäologe...
Weiterlesen
  212 Aufrufe
IN TERRA VERITAS

Die Zerstörung der Kulmbacher Plassenburg mit einer Schraube

Rammböcke, Katapulte, Kanonen oder Belagerungstürme. Der menschliche Erfindungsreichtum war gerade im Geschäft des Krieges schon immer ungebrochen. Daher konnte man im Mittelalter und der frühen Neuzeit aus einem breiten Arsenal an Belagerungswaffen auswählen. Doch bei der gezielten Zerstörung der Kulmbacher Plassenburg 1554 kam eine ganz neue und ...
Weiterlesen
  417 Aufrufe
IN TERRA VERITAS

Minus 7°C, 15cm Neuschnee über Nacht. Bamberg im Jahre 1536

Waermegefaess-um-1536-Georg-von-Bibra Wärmegefäß um 1536, evtl. aus dem Haushalt des Georg von Bibra (Quelle: Geschichte aus Gruben und Scherben – Archäologische Ausgrabungen auf dem Domberg in Bamberg, Bamberg 1993; Taf. 25; K275,276)
Der Domherr Georg von Bibra wacht durchfroren und mit eiskalten Füßen auf. Er ruft seine Diener. Sie bringen ihm ein Gefäß, das auf den ersten Blick wie eine Art Amphore mit einem herumgedrehten durchlöcherten Topf auf der Oberseite aussieht. Im Inneren glühen heiße Kohlen und aus den Löchern strömt angenehm warme Luft. Der Domherr hat so den Luxus...
Weiterlesen
  190 Aufrufe
IN TERRA VERITAS

Was machen Archäologen eigentlich im Winter?

Der Blick nach draußen dieser Tage zeigt, dass der Winter endgültig bei uns angekommen ist. Wiederholter Schneefall, eisiger Wind und gefrorene Böden sorgen dafür, dass archäologische Ausgrabungen weitestgehend eingestellt werden müssen. Meldet sich der Archäologe also arbeitslos, wenn er nicht im Freien arbeiten kann? Tatsächlich werden zwischen H...
Weiterlesen
  307 Aufrufe
IN TERRA VERITAS

Bamberger Archäologin entdeckt außergewöhnliches „Fürstengrab“ in Schweden

Zeichnung_Weihnachtsmann_ITV Befundzeichnung der freigelegten Bestattung
Dank einer schon längeren Kooperation der Bamberger Grabungsfirma IN TERRA VERITAS mit der Universität Mysigt, hatte die aus Schweden stammende Mitarbeiterin Beatrice Krooks Anfang Dezember dieses Jahres die einmalige Gelegenheit an einer archäologischen Ausgrabung in ihrem Heimatland teilzunehmen. Dazu hatte sie noch das Glück bei der Freilegung e...
Weiterlesen
  1293 Aufrufe
IN TERRA VERITAS

Die „Cowboys“ des Mittelalters treiben Rinderherden bis nach Nürnberg

Hungarian_Gray_Ox_AdobeStock_57376931 Ungarische Grauochsen (Quelle: Adobe Stock)
»Unzählige verwilderte Rinder werden in der Steppe von Viehhirten zusammengetrieben. Über hunderte Kilometer treiben sie sie in gewaltigen Herden in die großen Städte nach Westen, um sie dort gewinnbringend zu verkaufen. Einige Großkaufleute, die diese Herdentriebe organisieren, machen dabei ein Vermögen.«Diese Schilderung beschreibt keinen Aspekt ...
Weiterlesen
  348 Aufrufe
IN TERRA VERITAS

Gold für den Markgrafen

Markgraf Christian Ernst von Brandenburg-Bayreuth (Medallion) Markgraf Christian Ernst von Brandenburg-Bayreuth (Medallion)
Am 7. Mai 1686 betritt Christian Wilhelm Cronemann in Kulmbach die Richtstätte. Vor wenigen Monaten noch war er eine angesehene Persönlichkeit am Hofe des Markgrafen Christian Ernst von Brandenburg-Bayreuth. Den Abend wird er nicht mehr erleben, denn der Galgenstrick wird die letzte Ehrenbekundung sein, die er vom Markgrafen empfängt. Als Archäolog...
Weiterlesen
  558 Aufrufe
IN TERRA VERITAS

Kindertod in Teuschnitz – Wie die Archäologie eine tragische Geschichte aufdeckt

Bild1-Archaeologische-Ausgrabung-mit-Reste-Friedhofsmauer-Pfarrkirche-Mariae-Himmelfahrt-Teuschnitz-Landkreis-Kronach-Oberfranken Archäologische Ausgrabung auf dem Friedhof Teuschnitz
Teuschnitz, eine Stadt in Oberfranken im 17. Jahrhundert. Der 30jährige Krieg ist gerade erst vorbei und die schrecklichen Erinnerungen an die plündernden und Brände legenden Armeen, die die kleine Stadt heimsuchten, stecken noch allgegenwärtig in den Knochen der Bewohner. Der Krieg hat viele Wunden hinterlassen und noch immer kämpfen sie in diesen...
Weiterlesen
  287 Aufrufe
IN TERRA VERITAS

„Das perlt jetzt aber richtig!“

Lust auf einen erfrischenden Schluck Mineralwasser? Heutzutage kein Problem. Getränke- und Supermärkte führen ein schier unüberschaubares Angebot. Unterschiedlichste Quellen und Marken, von spritzig bis naturell, aus den französischen Alpen oder von hawaiianischen Vulkanen. Heute gehört mit Kohlensäure angereichertes Trinkwasser zu den normalsten, ...
Weiterlesen
  267 Aufrufe
IN TERRA VERITAS

Altersbestimmung von Holz: Ein Experte gibt einen interessanten Einblick in die Dendroarchäologie (Interview Teil 1)

Bild3_Archodendrologe_Bernhard_Muigg
Ende September stießen Mitarbeiter der Grabungsfirma ReVe, Büro für Archäologie in Forchheim auf die Reste der alten Stadtbefestigung. Wie Nordbayern.de bereits mehrmals berichtete (hier zum aktuellsten Artikel: Historische Stadtmauer in Forchheim: Ausgraben oder wieder vergraben?) erwartete das Archäologenteam zunächst auf die Fundamentkonstruktio...
Weiterlesen
  171 Aufrufe
IN TERRA VERITAS

Altersbestimmung von Holz: Ein Experte gibt einen interessanten Einblick in die Dendroarchäologie (Interview Teil 2)

Bild2_Archodendrologe_Bernhard_Muigg Dendroarchäologe Dr. Bernhard Muigg
Hintergrund: Ende September stießen Mitarbeiter der Grabungsfirma ReVe, Büro für Archäologie in Forchheim auf die Reste der alten Stadtbefestigung. Wie Nordbayern.de bereits mehrmals berichtete (hier zum aktuellsten Artikel: Historische Stadtmauer in Forchheim: Ausgraben oder wieder vergraben?) erwartete das Archäologenteam zunächst auf die Fu...
Weiterlesen
  206 Aufrufe
IN TERRA VERITAS

Antimakassar. Eine Geschichte der Begriffsherkunft und was dahintersteckt

Flugzeugsitze-mit-Antimakassars Flugzeugsitze bei denen die Kopflehnen mit Antimakassars bestückt sind – Quelle: © sattapapan tratong - stock.adobe.com
Vermutlich hat schon jeder in seinem Leben unzählige sogenannter Antimakassars gesehen, z.B. im Flugzeug, in manchen Zügen oder in Reisebussen. Doch viele werden mit dem Begriff vermutlich nichts anfangen können. Antimakassars sind die kleinen Stoffüberzüge bei gepolsterten Sitzen auf Kopfhöhe. Aber woher kommt der Name "Antimakassar"? Geschichte u...
Weiterlesen
  159 Aufrufe