IN TERRA VERITAS

Die „Cowboys“ des Mittelalters treiben Rinderherden bis nach Nürnberg

Hungarian_Gray_Ox_AdobeStock_57376931 Ungarische Grauochsen (Quelle: Adobe Stock)
»Unzählige verwilderte Rinder werden in der Steppe von Viehhirten zusammengetrieben. Über hunderte Kilometer treiben sie sie in gewaltigen Herden in die großen Städte nach Westen, um sie dort gewinnbringend zu verkaufen. Einige Großkaufleute, die diese Herdentriebe organisieren, machen dabei ein Vermögen.«Diese Schilderung beschreibt keinen Aspekt ...
Weiterlesen