Pfalzen in Franken – Zeugnisse des mittelalterlichen Reisekönigtums

Im frühen und hohen Mittelalter hatten Könige und Kaiser keine feste Hauptstadt, sondern reisten durch ihr Reich und herrschten von verschiedenen Orten aus. Doch auch ohne zentralen Herrschaftssitz mussten die Regenten angemessen wohnen können, weshalb entsprechende Wohnsitze – auch Pfalzen genannt – errichtet wurden. In diesem Artikel wird ein Bli...

Weiterlesen
  1240 Aufrufe

Ausflug ins Mittelalter gewinnen!

Es ist Hauptsaison in der Grabungsarchäologie und wir sind täglich auf verschiedenen Ausgrabungen unterwegs. Leider lässt es die Zeit daher gerade nicht zu, jede Woche ein Video zu recherchieren, zu produzieren und zu veröffentlichen. Das tut uns sehr leid, doch wir hoffen mit dieser kleinen Verlosung ein wenig Trost zu spenden!

  600 Aufrufe

Ruhrgebiet des Mittelalters: Eisengewinnung in der Oberpfalz

In der Zeit des Mittelalters und der Frühen Neuzeit war die heutige Oberpfalz, besonders der Raum Amberg-Sulzbach, ein Bergbaugebiet von mitteleuropäischer Bedeutung. Die Geschichte der Eisengewinnung und -verarbeitung in Amberg geht auf rund 2700 Jahre zurück. Belege dafür sind Verhüttungsspuren an Steinen, die offenbar ursprünglich als Verschlüss...

Weiterlesen
  770 Aufrufe

Archäologie erklärt: 034 Wie wird Franken eigentlich fränkisch?

Verrat, Hinterlist, der Sturz eines aufstrebenden Reiches oder die Auslöschung einer ganzen Königsfamilie! Intrigante Geschichten wie aus einer Historien-Drama-Serie ebnen den Weg der merowingischen Expansion im Mittelalter. Das Video gibt einen kleinen Einblick, wie die Merowinger ihre Herrschaft über das frisch eroberte Gebiet organisieren und wi...

Weiterlesen
  878 Aufrufe

Nürnberg – Zentrum der Messingindustrie seit dem Mittelalter

Um 1400 bildeten neue Handwerke und technische Fortschritte die Grundlage für die Entwicklung der Messingindustrie in den südlichen Niederlanden, Nordfrankreich sowie in Nürnberg. Nürnberg entwickelte sich zu einem der wichtigsten Zentren der Rotschmiede, nachdem Dinant (Belgien), der damalige Hauptsitz der Messingindustrie 1466 von den Truppen Kar...

Weiterlesen
  552 Aufrufe

Archäologie erklärt: 033 PENG! PENG! Schwerter sind langweiliger

Im zweiten Teil geht es wieder um die grenzenlose Kreativität des Menschen, wenn es darum geht, anderen Schaden zuzufügen. Von Sturmballen, über Gefechtsfeldbeleuchtung mit der Nebenwirkung Vergiftung, bis zu unterschiedlichen Varianten von Handgranaten. Das alles aus dem späten Mittelalter und der frühen Neuzeit. Literatur J. Bengedans, Buch von d...

Weiterlesen
  549 Aufrufe

Die Entwicklung des Glasspiegels seit dem Mittelalter

Bis ins späte Mittelalter wurden als Spiegel nur polierte Metallplatten oder -bleche verwendet. Die Glasspiegel, die im 14. Jahrhundert von den Venezianern auf der Insel Murano hergestellt wurden, verfügten über eine bis dahin unübertroffene Brillanz und ermöglichten eine Farbechtheit des Spiegelbildes, die man sich bis dahin kaum vorstellen konnte...

Weiterlesen
  721 Aufrufe

Archäologie erklärt: 032 Aktuelle Forschung im Ostseeraum 2 (Warum schießt man mit Laser auf Fische)

Die Strontiumisotopenanalyse ermöglicht es, die Herkunft bzw. das Migrationsverhalten von Lebewesen zu bestimmen, auch von Fischen. Im zweiten Teil des Interviews mit Beatrice Krooks von der Universität Uppsala gehen wir darauf ein, wie genau diese Technik überhaupt funktioniert, was man daraus ablesen kann und warum man das überhaupt macht. Und ja...

Weiterlesen
  477 Aufrufe

Waldglas: Ein Luxusgut des Mittelalters

Die Herstellung von Glas hat eine lange Tradition und die Vielfalt der Farben und Formen ist faszinierend. In Mesopotamien, im alten Ägypten und im Römischen Reich waren Glasprodukte ein Luxusgut und die Herstellungstechniken wurden stets weiterentwickelt. Nach dem Ende des Weströmischen Reiches bildete in Nordeuropa das Recycling von römischem Gla...

Weiterlesen
  951 Aufrufe

Archäologie erklärt: 031 Live auf einer archäologischen "Nicht"-Grabung

Was passiert eigentlich, wenn man etwas nicht ausgräbt? Bei einer Voruntersuchung wird eine Siedlung entdeckt und mit ein wenig Umplanung kann das Bodendenkmal gerettet werden und es darf trotzdem gebaut werden. Ein kleiner Einblick in eine "Nicht"-Grabung.

  956 Aufrufe

Pilgerabzeichen: Menschen im Mittelalter haben weite Reisen auf sich genommen

Im christlichen Europa des Mittelalters waren Pilgerfahrten weit verbreitet. Als Erinnerungsstücke und Talismane für Schutz und Segen brachten die WallfahrerInnen sogenannte Pilgerabzeichen mit zurück nach Hause. Heute tauchen diese bei archäologischen Ausgrabungen immer mal wieder auf und bieten der Wissenschaft eine interessante Quelle, anhand de...

Weiterlesen
  641 Aufrufe

Archäologie erklärt: 030 - Eisengewinnung im Mittelalter

Im Mittelalter gab es Schwerter, Messer, Werkzeuge oder auch Schmuck aus Eisen. Doch wie genau sind die Menschen damals an dieses Metall gekommen? Im Geschichtspark Bärnau-Tachov wird genau das mit historischen Mittel gezeigt. Der wissenschaftliche Leiter des Freilichtmuseums Stefan Wolters gibt in diesem Video einen aufschlussreichen und interessa...

Weiterlesen
  1448 Aufrufe

Der Limes – Grenze eines grenzenlosen Imperiums

„In jener Zeit trennte er in vielen Gegenden, in denen die Grenze nicht durch Flüsse, sondern einen Limes gebildet wird, die Barbaren mit großen Pfählen, die nach Art eines mauerähnlichen Zaunes tief eingerammt und miteinander verbunden wurden." Historia Augusta, Hadrian (4. Jh.) Als Limes bezeichnet man die Grenzwälle oder Grenzsicherungsanlagen, ...

Weiterlesen
  899 Aufrufe

Archäologie erklärt: 029 - Aktuelle Forschung im Ostseeraum, Expertin im Interview

Julian weiß nichts über Fische in der Archäologie! Glücklicherweise haben wir eine Expertin an der Hand. Beatrice Krooks von der Universität Uppsala (Department of Archaeology and Ancient History) berichtet über ihr aktuelles Forschungsprojekt. Die Archäozoologin und -anthropologin erklärt uns interessante und faszinierende Details zu geologischen ...

Weiterlesen
  494 Aufrufe

Einem Reitervolk die Stirn geboten

Die Ungarneinfälle waren eine Reihe von kriegerischen Konfrontationen zwischen den Magyaren – das waren die noch nicht sesshaften Ungarn – und ihren Nachbarvölker in Süd-, Mittel- und Westeuropa. In der ungarischen Literatur wird diese Phase als Landnahmezeit bezeichnet. Die ersten Auseinandersetzungen über die Karpaten begannen im Jahr 899 n.Chr. ...

Weiterlesen
  1348 Aufrufe

Archäologie erklärt: 028 Ein Loch ist im Becher!

Wie wird aus einem Keramikgefäß ein Nudelsieb ohne zu bohren? Wie haben mittelalterliche Menschen ihre Töpfe repariert? Haben sie etwa ein physikalisches Geheimnis genutzt, das erst 1928 von einem russischen Wissenschaftler entdeckt wurde? Und wie heißen die rotierenden Scheiben an Sägen? All diese Fragen werden in diesem Video beantwortet! Literat...

Weiterlesen
  493 Aufrufe

Vergessene Handarbeiten aus der Vergangenheit: Fingerschlaufenflechten (Teil 4)

Archäologische Funde von Kleidungsresten oder Werkzeugen zur Textilienherstellung geben nicht nur Auskunft darüber, wie sich die Menschen damals gekleidet hatten. Interessant ist dabei auch, mit welchen Handarbeitstechniken die Kleidung hergestellt wurde, die heute fast völlig vergessen sind. Im vierten Teil geht es um das Fingerschlaufenflechten. ...

Weiterlesen
  1219 Aufrufe

Archäologie erklärt: 027 PENG! Schwerter sind langweilig

Die Menschheit war schon immer einfallsreich, wenn es darum geht, sich gegenseitig zu bekämpfen. Als im Mittelalter das Schwarzpulver die Schlachtfelder Europas grundlegend veränderte, denkt man gemeinhin nur an Kanonen oder Musketen. Doch die Kreativität bei der Entwicklung von "Fernkampf-Feuerwaffen" war erschreckend vielfältiger. Literatur J. Be...

Weiterlesen
  528 Aufrufe

Wie die Kupferzeit aus dem Orient nach Europa kam

Bei der Entwicklung der Metallurgie denkt man in Mitteleuropa häufig eher an die Bronze- oder Eisenzeit. Die Kupferzeit geht dagegen durch ihre geringe Anzahl an Funden eher unter. Der Abbau und das Know-how über die Verarbeitung von Kupfer entstand vor etwa 8000 Jahren im Vorderen Orient und hat sich danach langsam über Südosteuropa bis zu uns ver...

Weiterlesen
  1319 Aufrufe

Archäologie erklärt: 026 Ein außergewöhnlicher Fund im Nirgendwo

Genau in der Mitte zwischen zwei Kaiserpfalzen ist uns ein sehr schönes und wichtiges Schmuckstück aus dem Frühmittelalter in die Hände gefallen. Worum es geht und was es uns heute verraten kann, erfahrt Ihr im Video... Literatur A. Kluge, Früh- bis hochmittelalterliche Siedlungs- und Handwerksnachweise aus Hirschaid, Lkr. Bamberg, Unpublizierte Ma...

Weiterlesen
  509 Aufrufe